Konstanz für Flüchtlinge
Borderland

Nach dem Bau eines scharfen Drahtzaunes an der mazedonischen Grenze wurde im April 2016 die Balkanroute offiziell geschlossen. Infolgedessen strandeten rund 1500 Geflüchtete im mazedonischen Territorium ohne Rechtsstatus und ohne die Möglichkeit, zurückzukehren, zu bleiben oder ihre Reise fortzusetzen. Sie sind noch in geschlossenen Lagern in Mazedonien untergebracht, in denen sie ihrer Bewegungsfreiheit, Bildungs- und Berufsmöglichkeiten sowie Krankenversicherungen beraubt wurden. Kurzum, Mazedonien ist für sie ein Grenzland.
  
AktivistInnen haben die dramatischen Lebensbedingungen der Geflüchteten in Mazedonien durch interaktive Fotografien, Kunstwerke und Installationen reflektiert. Machen Sie sich bereit, in den Alltag der Geflüchteten in Mazedonien transportiert zu werden.
 
Vernissage am 14.9. 2017 um 19 Uhr

Ort: Café Mondial Konstanz e.V. (Zum Hussenstein 12, Konstanz)

Weitere Informationen

Stadt Konstanz

Flüchtlingsbeauftragter

Moustapha Diop

Untere Laube 24

78462 Konstanz

Telefon: 07531 / 900-540

Email: moustapha.diop@konstanz.de

Öffnungszeiten

Montag: 08:30 - 12:00
14:00 - 16:00
Dienstag:  08:30 - 12:00

14:00 - 16:00
Mittwoch:  08:30 - 12:00

14:00 - 17:00
Donnerstag:  08:30 - 12:00
14:00 - 16:00
Freitag: 08:30 - 12:00

Social media

Newsletter