Konstanz für Flüchtlinge

Die Finalisten zum Deutschen Integrationspreis 2017 stehen fest. Insgesamt 34 Projekte haben nach einer erfolgreichen Crowdfunding-Phase begonnen, ihre Ideen und Ansätze zur Integration von Geflüchteten umzusetzen. Jetzt hat eine hochkarätig besetzte Jury acht
Finalisten ausgewählt, deren Lösungsansätze besonders überzeugten. Die Preisverleihung findet am 26. Oktober 2017 in Frankfurt am Main statt. Mit dem Deutschen Integrationspreis sucht die Gemeinnützige Hertie-Stiftung nach herausragenden Integrationsprojekten, die sich für und mit Geflüchteten engagieren. Die hochkarätig besetze Jury mit namenhaften Vertretern aus Politik, Wirtschaft, Medien und
Öffentlichkeit hat nun die Projekte u. a. hinsichtlich ihrer Wirkungspotenziale, Skalierung, Bedarfsorientierung und den Mitgestaltungsmöglichkeiten für Geflüchtete selbst bewertet. „Ausschlaggebend ist vor allem, dass die Projekte einen wirkungsorientieren Ansatz verfolgen und Geflüchteten nachhaltig den Integrationsprozess erleichtern“, begründet Juror Hans-Jörg Vetter, Vorsitzender des Kuratoriums der Hertie-Stiftung, die Auswahl. Die acht Finalisten stellen ihre Ideen am 26. Oktober 2017 in Frankfurt am Main noch
einmal der Jury vor, die daraus die drei Preisträger bestimmt. Sie gewinnen insgesamt 100.000 Euro.

 

Mehr zur Nominierung und zum Verein: www.vivo.org/integrationspreis

„FÜR eine Kultur der Anerkennung und GEGEN Rassismus“

Die Konstanzer Erklärung

Weitere Informationen

Stadt Konstanz

Flüchtlingsbeauftragter

Moustapha Diop

Untere Laube 24

78462 Konstanz

Telefon: 07531 / 900-540

Email: moustapha.diop@konstanz.de

Öffnungszeiten

Montag: 08:30 - 12:00
14:00 - 16:00
Dienstag:  08:30 - 12:00

14:00 - 16:00
Mittwoch:  08:30 - 12:00

14:00 - 17:00
Donnerstag:  08:30 - 12:00
14:00 - 16:00
Freitag: 08:30 - 12:00

Social media

Newsletter