Konstanz für Flüchtlinge

Das Café Mondial Konstanz nutzt seit Ende September das ehemalige Sozialgebäude der Stadtgärtnerei im Palmenhauspark für integrative Flüchtlingsarbeit. Die Stadt übernimmt die Miete.

 

Das Café Mondial engagiert sich seit 2015 mit großem Einsatz für die Flüchtlingsarbeit in Konstanz. Es fördert Kontakte zwischen geflüchteten Menschen und Einheimischen und hilft bei der Integration. Seit 2015 suchte der Verein nach einem geeigneten Begegnungszentrum für seine Arbeit. Veranstaltungen führte der Verein bis dahin an unterschiedlichen Orten durch.

 

Seit Ende September kann Café Mondial laut Ratsbeschluss das ehemalige Sozialgebäude der Stadtgärtnerei im Palmenhauspark (Zum Hussenstein 12) temporär für seine Aktivitäten nutzen. Investitions- und Briebskosten hat der Verein selbst übernommen. Die Umbauarbeiten sind nach rund fünf Monaten abgeschlossen, die Eöffnung wurde am 25. September 2016 gefeiert. Für die Renovierung hat der Verein 15.740 Euro ausgegeben.

 

Der Mietvertrag läuft bis zum 15. September 2019. Insgesamt erhält der Verein ab 2017 jährlich einen Mietzuschuss in Höhe von 4.680 Euro. Das beschloss der Haupt- und Finanzausschuss in seiner Sitzung am 15. November 2016.

 

Im Planfeststellungsbeschluss zum Neubau der Grenzbachstraße vom 29. Dezember 1995 ist der Abbruch des Sozialgebäudes mit einer Grundfläche von rund 240 Quadratmetern als Ausgleichsmaßnahme festgesetzt.

„FÜR eine Kultur der Anerkennung und GEGEN Rassismus“

Die Konstanzer Erklärung

Weitere Informationen

Stadt Konstanz

Flüchtlingsbeauftragter

Moustapha Diop

Untere Laube 24

78462 Konstanz

Telefon: 07531 / 900-540

Email: moustapha.diop@konstanz.de

Öffnungszeiten

Montag: 08:30 - 12:00
14:00 - 16:00
Dienstag:  08:30 - 12:00

14:00 - 16:00
Mittwoch:  08:30 - 12:00

14:00 - 17:00
Donnerstag:  08:30 - 12:00
14:00 - 16:00
Freitag: 08:30 - 12:00

Social media

Newsletter