Konstanz für Flüchtlinge
 Die Summe von 2.265 Euro kam in diesem Jahr durch Spenden bei der HandWerkStadt im Rahmen des Konziljubiläums zusammen. Das gut gefüllte Sparschwein übergaben die Handwerkerinnen und Handwerker sowie die Mitarbeiterinnen der Handwerkskammer und der Konzilstadt nun an das Café Mondial.

Bei der „HandWerkStadt" im Rahmen des Konstanzer Konziljubiläums sind 2.265 Euro für den Verein Café Mondial, der Begegnungsräume für Geflüchtete, soziale Randgruppen und Einheimische schafft, zusammengekommen. Die beteiligten Handwerker überreichten dem Verein das gut gefüllte Sparschwein nun zusammen mit den Organisatorinnen der Handwerkskammer Konstanz um Sabine Menhofer und der Geschäftsführerin der Konzilstadt, Ruth Bader.

 

Gesammelt wurde bei der „HandWerkStadt" vom 25. bis 28.Mai im Konstanzer Gondelhafen. An vier Tagen hatten Handwerker ihre Berufe präsentiert und mit verschiedenen Aktionen Spenden für die Arbeit des Café Mondial gesammelt. Erstmals wurden in diesem Jahr handwerklich angefertigte Unikate versteigert. Dazu kam der Gewinn aus dem Verkauf von Taschen, die die Kammer aus den Kunststoffbannern der „HandWerkStadt 2016" herstellen ließ.

 

Mit der Spendenübergabe feierten die Handwerkerinnen und Handwerker im Café Mondial mit etwas Wehmut auch den Abschluss der auf vier Jahre angelegten HandWerkStadt an der Konstanzer Hafenmole, die in dieser Form im nächsten Jahr nicht mehr stattfinden wird.

„FÜR eine Kultur der Anerkennung und GEGEN Rassismus“

Die Konstanzer Erklärung

Weitere Informationen

Stadt Konstanz

Flüchtlingsbeauftragter

Moustapha Diop

Untere Laube 24

78462 Konstanz

Telefon: 07531 / 900-540

Email: moustapha.diop@konstanz.de

Öffnungszeiten

Montag: 08:30 - 12:00
14:00 - 16:00
Dienstag:  08:30 - 12:00

14:00 - 16:00
Mittwoch:  08:30 - 12:00

14:00 - 17:00
Donnerstag:  08:30 - 12:00
14:00 - 16:00
Freitag: 08:30 - 12:00

Social media

Newsletter