Konstanz für Flüchtlinge

Seit Beginn des Schuljahres 2015/16 werden an der Wessenberg Schule in Konstanz unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in sogenannten Vorbereitungsklassen (VAB) an beruflichen Schulen unterrichtet. Neben einer intensiven Sprachförderung sollen die Jugendlichen dabei unterstützt werden sich in die Berufs- und Arbeitswelt und somit in die Gesellschaft zu integrieren.

 

Über eine Berufshelferin kam der Kontakt zustande und die Idee, den Schülerinnen und Schüler vor Ort einen Einblick in die Arbeitswelt zu geben und sich über das Ausbildungsangebot der Entsorgungsbetriebe (EBK) und der Technischen Betriebe (TBK) der Stadt Konstanz zu informieren.

Am 17.10. wurden 29 interessierten Jugendliche bei EBK und TBK begrüßt. Aufgeteilt in zwei Gruppen erhielten sie einen Einblick in die Werkstätten der EBK und TBK, wie der Schreinerei und der Elektrowerkstatt. Die Ausbilder berichteten dabei über die Anforderungen an die Berufsausbildung und mögliche Praktika.

 

Ein kleiner Rundgang auf der Kläranlage gab Einblicke in die Abwasserreinigung und beim Besuch der Umladestation für Bio- und Restmüll und Glas erfuhren die jungen Leute etwas über die Abfalltrennung. Bei den TBK wurden außerdem die bereits in den Startlöchern stehenden Schneepflüge und Streufahrzeuge besichtigt sowie einige Fahrzeuge der Straßenunterhaltung.

Die EBK und TBK möchten mit dieser Veranstaltung einen Beitrag zur Hilfestellung und Förderung der unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge leisten und mit Projekten dieser Art deren Integration unterstützen.

„FÜR eine Kultur der Anerkennung und GEGEN Rassismus“

Die Konstanzer Erklärung

Weitere Informationen

Stadt Konstanz

Flüchtlingsbeauftragter

Moustapha Diop

Untere Laube 24

78462 Konstanz

Telefon: 07531 / 900-540

Email: moustapha.diop@konstanz.de

Öffnungszeiten

Montag: 08:30 - 12:00
14:00 - 16:00
Dienstag:  08:30 - 12:00

14:00 - 16:00
Mittwoch:  08:30 - 12:00

14:00 - 17:00
Donnerstag:  08:30 - 12:00
14:00 - 16:00
Freitag: 08:30 - 12:00

Social media

Newsletter