Konstanz für Flüchtlinge
GU "Dörfle" Stromeyersdorf

Am 6. Februar fand eine Informationsveranstaltung zur neuen Gemeinschaftsunterkunft „Dörfle“ Stromeyersdorf statt.

Die Gemeinschaftsunterkunft ist für 90 Geflüchtete ausgelegt, die in Zweibettzimmern untergebracht werden. Das ansprechende und farbenfrohe Containerdorf bietet neben Freiflächen auch Gemeinschaftsräume, die ein Miteinander ermöglichen sollen. Wie die Containerbauweise bereits zeigt, ist die Unterkunft nicht auf Dauer angelegt. Wie lange das Containerdorf genutzt wird, ist unklar, da niemand weiß, wie sich die Flüchtlingssituation in Deutschland und Europa weiter entwickelt.

Neben einer Begrüßung und einer kurzen Information über die Fakten zur Unterkunft durch Ludwig Egenhofer, Leiter des Amtes für Migration und Integration, richtete der städtische Flüchtlingsbeauftragte Moustapha Diop noch einige Worte an die rund 70 BürgerInnen, die sich informieren wollten. Im Anschluss gab es die Möglichkeit, sich die Räume der Unterkunft genauer anzuschauen und Fragen an die ebenfalls anwesenden zukünftigen Mitarbeiter zu stellen, die den Anwesenden auch gerne für eine kleine Hausführung zur Verfügung standen.

Da die ersten Personen bereits am Mittwoch den 8. Februar einziehen, war die Unterkunft vollständig eingerichtet, sodass die Besucher sich ein gutes Bild über die Unterkunft machen konnten. In die Unterkunft „Dörfle“ werden als erstes Menschen aus der Unterkunft am ehemaligen Schwaketenbad einziehen, sodass diese zeitnah abgebaut werden kann.

„FÜR eine Kultur der Anerkennung und GEGEN Rassismus“

Die Konstanzer Erklärung

Weitere Informationen

Stadt Konstanz

Flüchtlingsbeauftragter

Moustapha Diop

Untere Laube 24

78462 Konstanz

Telefon: 07531 / 900-540

Email: moustapha.diop@konstanz.de

Öffnungszeiten

Montag: 08:30 - 12:00
14:00 - 16:00
Dienstag:  08:30 - 12:00

14:00 - 16:00
Mittwoch:  08:30 - 12:00

14:00 - 17:00
Donnerstag:  08:30 - 12:00
14:00 - 16:00
Freitag: 08:30 - 12:00

Social media

Newsletter